Bagan

Dieses ausdrucksstarke Leinengewebe ist ein selten gewordenes Musterbeispiel textiler Handwerkskunst. Ursprüngliche Leinen- und Baumwollgarne werden zu starken  Horizontalstreifen verwoben. Die dichten Flächen werden durch ein subtiles Jacquard-Muster aufgewertet und zu guter Letzt mit einer feinen Metallschicht überzogen, die an den Glanz der Heiligtümer von Bagan erinnert. Ein komplexer Herstellungsprozess, der zu einem einzigartigen, hocheleganten Vintage-Look führt.


Auch in dieser historischen Königstadt Myanmars mit über 2.000 Pagoden auf rund 35 Quadratkilometern spiegelt sich der Glanz in gigantischen Tempelanlagen und Monumenten wider. Es ist still und unglaublich schön, wenn wir den Ananda Tempel, das Heiligtum von Bagan, in der Morgendämmerung aufsuchen und von diesem magischen Ort verzaubert werden. Das glänzende Leinengewebe von Bagan erinnert an diese magischen Momente.

Magische Momente

Kommentare sind geschlossen.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: