Zu Hause auf Safari

Ob „Dolce Vita“ in Positano, edler Glamour auf Ibiza oder exotische Abenteuer in Afrika – jeder Urlaubsort verzaubert mit seinem ganz eigenen Charme. Inspiriert durch die atemberaubende Natur Zentral-Afrikas, den afrikanisch-rustikalen Kolonial-Stil und abenteuerliche Safari Streifzüge verleiht der luxuriöse Ethno-Stil jedem Interieur einen Hauch von Wildnis, Sonne und Abenteuer.

Unsere modern interpretierten Animal-Prints stillen dabei jegliches Fernweh. Ob abstrakt, naturgetreu nachempfunden oder figürlich inszeniert verleihen sie Räumen einen Hauch Abenteuer-Feeling und exotisches Lodge-Ambiente.

Fellmotive sind dabei als Bestandteil moderner Innenraumgestaltung nicht wegzudenken, und ihr Design ist beliebter denn je. Der angenehme Griff des exquisiten Bezugsstoffes BURCHELL CHENILLE aus der Travers Kollektion Yorkshire verleiht dem Gewebe einen luxuriös samtartigen Charakter. Die Farbpalette beinhaltet natürliche Nuancen und macht diesen Stoff zu einem vielseitigen Raumbegleiter.

Den stilechten Safari-Look vervollständigen ebenfalls satte Farben wie Mokka, Tiefrot oder ein saftiges Kaktusgrün, wie sie sich in der Farbpalette des Dekostoffes WILDLIFE aus der Zimmer + Rohde Kollektion Destinations finden. Selbstbewusst, anmutig und elegant wie eine Raubkatze besticht der Dekostoff mit einer edlen Baumwoll-Seidenkomposition und überrascht durch starke Farben und das klassische Animal-Design.

Travers fabric: Equus Velvet

Unser luxuriöser Bezugsstoff EQUUS VELVET aus der Travers Kollektion Yorkshire begleitet und weiterhin auf der Reise durch die exotische Tierwelt Zentral-Afrikas. Der samtige Jacquard Stoff besteht aus hochwertigem Bemberg-Garn und beeindruckt durch die einzigartigen Fell-Strukturen, die durch ihre Farbgebung ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Der zarte Glanz der angenehm weichen Oberfläche betont seine Hochwertigkeit.

Und auch unser einzigartiger Dekostoff BROCADE TIGER aus der Travers Kollektion Yorkshire entführt uns mit seinem eleganten Damastdessin in ferne Länder und fremde Kulturen.

 

 

Kommentare sind geschlossen.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: